Lieblingszitate


*Die Menschen bauen zuviele Mauern und zuwenig Brücken (Dominique georges Pire)

*Man kann nur in Berührung sein,
wenn man fühlt.

*Hoffnung ist nicht die Überzeugung das etwas gut ausgeht, sonder die Gewissheit das etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht

* Wenn du damit beginnst, dich denen aufzuopfern, die du liebst, wirst du damit enden, die zu hassen, denen du dich aufgeopfert hast. (George Bernard Shaw)

* Qui sibi semitam non sapiunt, alteri monstrant viam.
Die, die ihren eigenen Weg nicht kennen, zeigen anderen die Richtung.
(Marcus Tullius Cicero)

* Von was ich träume? Von dem einen Moment, den sich alle großen Kinder erträumen. Dass sie jemand in den Arm nimmt und ihnen sagt, dass alles gut wird. Und dass sie in helle Augen blicken dürfen, in denen nur dieser eine Satz beständig strahlt - und dass sie diesen Augen glauben können

* Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin. (Wolfgang Neuss)

* Weißt du was ich manchmal danke
Es müsste immer Musik da sein
Bei allem was du machst
Und wenn es so richtig scheiße ist
Dann ist wenigstens noch die Musik da
Und an der Stelle
Wo es am schönsten ist
Da müsste die Platte springen
Und du hörst immer nur diesen einen Moment
(absolute giganten)

* Siehst du eine Pfütze
Springst du besser hinein
Denn diese Pfütze kann
Das letzte Tor zum Leben sein
(Samsas Traum)

* es ist schwer, das glück bei sich zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden.
(nicolas de chamfort)


* erfahrung vermehrt unsere weisheit, verringert aber nicht unsere torheiten.
(josh billings)

* Es ist Unsinn, sagt die Vernunft.
Es ist, was es ist, sagt die Liebe.
Es ist Unglück, sagt die Berechnung.
Es ist nichts als schm*rz, sagt die Angst.
Es ist aussichtslos, sagt die Einsicht.
Es ist, was es ist, sagt die Liebe.
Es ist lächerlich, sagt der Stolz.
Es ist leichtsinnig, sagt die Vorsicht.
Es ist unmöglich, sagt die Erfahrung.
Es ist, was es ist, sagt die Liebe.
(Erich Fried)

* Tanze, als sähe dir niemand zu.
Liebe, als seiest du nie v*rl*tzt worden.
Singe, als könne dich niemand hören.
Lebe, als sei Himmel auf Erden.

* Wenn jemand stirbt, heißt es noch lange nicht, dass er gelebt hat.

* Jeder sieht was du scheinst, aber niemand fühlt was du bist

* Nicht der, der mit dir lacht, nicht der, der mit dir weint- nur der, der mit dir fühlt, der ist ein wahrer Freund...

* Träume verleihen uns die Kraft, dort weiter zu machen, wo die Realität, der Verstand & die Hoffnung längst aufgegeben haben.

* BEWAHRE DIR 3 DINGE...
HOFFNUNG, damit es besser weden kann.
MUT, um deine hoffnung zu verwirklichen.
KRAFT, damit du den mut nicht verlierst.

* Alle Menschen werden als Originale geboren, aber die meisten sterben als Kopie.

* Unsere zeit erkrankt daran, dass es zu wenige Menschen gibt und zu viele Leute.

* Viele Menschen treten in dein Leben, aber nur wenige hinterlassen Spuren in deinem Herzen

* Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

* Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

* Die einen stehen im regen. die anderen duschen unter einer wolke.

* "Warum musst du immer aus dem Rahmen fallen?'', fragte die Mutter die Tochter.
''Warum hast du mich denn eingerahmt?'', fragte die Tochter, ''Bin ich denn ein fertiges Bild?'

* Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut. (Laotse)

* Wer neu anfangen will, soll es sofort tun, denn eine überwundene Schwierigkeit vermeidet hundert neue. (Konfuzius)

* Eine Erfolgsformel kann ich dir nicht geben;
aber ich kann dir sagen, was zum Mißerfolg führt:
der Versuch, jedem gerecht zu werden. (Herbert Bayard Swope)

* Das Herz schlägt früher,
als unser Kopf denkt
(J.G.Hamann)

* Keiner ist so verrückt, dass er nicht noch einen verrückteren findet der ihn versteht. (friedrich nietzsche)